Die letzte Woche war zwar keine Kurzwoche, aber einige waren aufgrund des Pfingstwochenendes im Urlaub. Deshalb haben wir wieder für Sie die aktuellen Hotspot Talentfinder.News zusammengestellt und die wichtigsten, praktischen Personalgewinnungs-Infos, Podcasts, Videos und Events ausgewählt und diese für Sie zusammengefasst,  falls Sie diese verpasst haben. Heute mit Beitragsvorschlägen der letzten Woche von Barbara Braehmer, Annika Leutemann und Claudia Franke – viel Spaß beim Lesen!

Inhaltsverzeichnis

TALENTFINDER.NEWS

TALENTFINDER GEDANKENFUTTER und DOINGGOODIES
PRAKTISCHE PERSONALGEWINNUNGS NEWS UND INFOS 
-ZUSAMMENGEFASST FÜR SIE VOM INTERCESSIO TEAM-
FALLS DIE DIESE VIELLEICHT VERPASST HABEN

———————————————-

Intercessio Talentfinder Magazin - Abschnitt 1 - Icon

DOINGGOODIES FÜR TALENTFINDER
#RECRUITINGTIPPS #SOURCINGHACKS #COOLETOOLS
#STELLENANZEIGEN #PERSONALMARKETING #BESSERMACHER

———————————————-

1. Neues Training für Vorstellungsgespräche bei Google: “Hey Google, bin ich eine gute Kandidatin?”

——————–
Themen: #Vorstellungsgespräche #Google #KI #Recruiting #RecruitingKI 
——————–
Google hat ein neues Werkzeug im Angebot: Man kann mit einer künstlichen Intelligenz im “Interview warmup” Vorstellungsgespräche trainieren.  Das neue Tool gibt es seit einigen Tagen und es heißt: »Interview warmup«. Das Ziel ist Bewerbenden zu ermöglichen, Gesprächsführung zu trainieren – allerdings mit einer künstlichen Intelligenz (KI).

Leider gibt es dieses Vorstellungsgespräch-Warm-up-Tool nur auf Englisch – die Autorin berichtet von einem Selbsttest mit diesem Tool. Das finden Sie hier bei Google, wenn Sie es selbst ausprobieren wollen.

Autor:in: Maren Hoffmann
erschienen in Manager Magazin hier

2. Tool-Check der beiden Premium Sourcing Tools: LinkedIn Recruiter und Recruiter Lite

——————–
Themen: #LinkedIn #Sourcing #SourcingTools #Recruiting #RecruitingTools #TalentManagement
——————–
LinkedIn wird zum 1.07. 22 die Preise um 10 % anzuheben. Dies trifft ihre hochpreisigen Recruiting und Sourcing Tools besonders schwer: Der “Recruiter” (LIR) und die kleinere Version, der “Recruiter Lite” (LIR Lite). Im Blogpost erhalten Sie eine Übersicht über die Funktionalitäten und Unterschiede der LinkedIn Premium Sourcing Tools.

Wir haben diese beiden Tools einmal genauer unter die Lupe genommen und verglichen. Und warum das für Sie wichtig ist? LinkedIn ist das weltgrößte Businessnetzwerk, gerne auch als “Karrierenetzwerk” bezeichnet. Es hat in DACH derzeit über 16 Mio. Usern. Und diese beiden Tools unterscheiden sich ganz grundsätzlich vom XING Talent Manager.  Auch überschneidet sich die Zielgruppe nur um 30 %, das heißt 70 % der User aka potentiellen Kandidaten auf den jeweiligen Netzwerken haben keinen Account auf dem jeweilig anderen.

Autor:in Barbara Braehmer @barbarabraehmer
erschienen in: Intercessio-Blog  hier

3. Was jeder über Recruiting Value Content wissen muss – auch Sie! [mit Infographik]

——————–
Themen: #ContentMarketing #ContentRecruiting #ValueContent #Arbeitgeberattraktivität #Recruiting
——————–
Es gibt viele Missverständnisse zum Thema Recruiting Value Content. Denn viele unterscheiden nicht zwischen einfachem und hochwertigem Content. Genauer formuliert ist Recruiting Value Content die spezielle Möglichkeit, qualitativ besonders hochwertige und zielgruppenspezifische Unternehmensinhalte ( = Value Content)  in den digitalen Medien zu verbreiten.

Ziel ist neben der Steigerung der Arbeitgeberattraktivität hauptsächlich, die Aufmerksamkeit der (richtigen) Kandidaten zu erreichen. Und das ist heute besonders schwer. Deshalb gibt die Autorin in diesem Blogpost eine Übersicht, was genau Recruiting Value Content ist und wie dieser in der Praxis eingesetzt werden kann.

Autor:in Annika Leutemann @AnnikaLeutemann 
erschienen in: Intercessio-Blog  hier

Intercessio Talentfinder Magazing Abschnitt 2

TALENTFINDER.NEWS – GEDANKENFUTTER 
#RECRUITING #DIGITALRECRUITING #SOCIALRECRUITING
#SOURCING
#MATCHING #JOBINTERVIEWS #BESTPRACTICE

———————————————-

4. Recruiter* großer Unternehmen wie Amazon schlagen Tesla-Mitarbeitenden vor, die über Elon Musks “Back to Office” verärgert sind vor: „Wenn der Imperator des Mars Sie nicht will, wir bringen Sie gerne rüber.“

——————–
Themen: #Tesla #Recruiting #Remote #HomeOffce#Arbeitgeberattraktivität
——————–
Elon Musk beendet die Remote-Arbeit: Alle Mitarbeiter müssen zurück ins Office. Die Mitarbeitenden sind nicht nur unzufrieden darüber, sondern beginnen reihenweise und sehr enttäuscht das Unternehmen zu verlassen.

Die Recruiter* anderer Unternehmen nutzen diese Chance und bieten an, Tesla-Mitarbeiter einzustellen, die weiter remote arbeiten wollen. #Recruiting #Tesla via @BusinessInsider

Autor:in Grace Kay  @graceihle
erschienen als Gastbeitrag in: Business Insider @graceihle

5. Trennungskultur und Bumerang Mitarbeiter – Rückkehrer gegen den Fachkräftemangel nutzen

——————–
Themen: #Recruiting #Rückkehrer #Unternehmenskultur #CulturalFit #Arbeitgeberattraktivität #Fachkräftemangel
——————–

Viele Arbeitgeber leben immer noch nach dem Sprichwort: Aus den Augen-aus-dem-Sinn. Doch der Fachkräftemangel macht erfinderisch: Mitarbeitende zurückzuholen, die einen Arbeitgeber verlassen  haben, hat viele Vorzüge. Diese Mitarbeitenden, die später wieder zum Unternehmen zurückkehren nennt man die sogenannten „Bumerang Mitarbeiter“ oder auch „Boomerang Mitarbeiter“.

Doch so einfach ist das nicht: Damit dies möglich ist, braucht es eine positive Trennungskultur. Wie Sie mit Rückehrer:innen den Fachkräftemangel bekämpfen und warum “Bumerang Mitarbeiter” so wertvoll sind, erfahren beschreibt Stefan Scheller in diesem Artikel.

Autor:in
Stefan Scheller @Persoblogger
erschienen in: Persoblogger.de hier

6. Mit welchen Tricks Bewerber Recruiting-KI manipulieren

——————–
Themen: #KI #Recruiting #Bewerber #RecruitingKI #Fachkräftemangel
——————–
These: “Wenn Software Bewerbungen auswertet, können Kandidaten durchfallen, deren Unterlagen nicht für Maschinen optimiert sind. Andere tricksen die Software aus.”

Künstliche Intelligenz ermöglicht Unternehmen die Lebensläufe von Bewerbenden auszulesen. Dadurch wird bereits eine Vorauswahl getroffen, die darüber entscheidet, ob es zu einem Interview mit den Kandidaten kommt. Problematisch wird es besonders dann, wenn die Lebensläufe qualifizierter Bewerbender aussortiert werden , weil sie nicht dem entsprechen, wonach der Algorithmus sucht.

Kandidaten, die ihren Lebenslauf hingegen mit den “richtigen” Keywords ausstatten, können sich dadurch einen Vorteil verschaffen.

Autor:in  Eva Wolfangel 
erschienen heise online hier 

7. Podcast-Empfehlung: Wie der Fokus auf fachliche Skills gutes Recruiting verhindert

——————–
Themen: #Recruiting #RecruitingStrategie #Skills #GutesRecruiting #Stellenbesetzung
——————–
Henrik Zaborowski sagt und diskutiert in seinem neuen Podcast: Leider gehen bezogen auf die Skills die meisten Führungskräfte einen zu kurzen und oft falschen Weg: Sie legen den Fokus nur auf die Fachskills.

Das Problem: ArbeitnehmerInnen mit sehr konkreten und tiefen fachlichen Kenntnissen sind most wanted. Und auch Fachkenntnisse sind keine Garantie, das jemand in seinem Job wirklich gut ist. Dieser Weg kann also ein Holzweg sein. Und steht im übrigen in der aktuellen Zeit dem Recruitingerfolg massiv im Weg.

Autor:in Henrik Zaborowski @HZaborowski
erschienen auf HZaborowski hier

Intercessio Talentfinder Magazing Abschnitt 3

TALENTFINDER.NEWS – NON-HR INSPIRATIONEN
#SOCIALMEDIA #SUCHMASCHINENWISSEN #AGILE #NEWWORK #AI #KI #DIVERSITY #BIAS #PSYCHOLOGIE

———————————————-

8. Diversity im Management: “Wer nicht für alle Gruppen attraktiv ist, macht einen strategischen Fehler”

——————–
Themen: #Diversity #Management #Vielfalt #Strategie #Arbeitsmarkt #Inclusion 
——————–

Rund um das Thema Diversity mit dem Fokus auf Management gibt es viele offene Fragen: Sind Quoten der richtige Weg für mehr Vielfalt beim Führungspersonal? Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich? Und welche konkreten Vorteile bringen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit unterschiedlichem Background einem Unternehmen?

Professor Dr. Peter Ruhwedel* ist Experte für Corporate Governance. Im Interview spricht er über die Vorteile eines vielfältig besetzten Topmanagements, die Effektivität von Quoten und die Frage, welche Verantwortung Führungskräften bei der Diversitätsstrategie eines Unternehmens zukommt.

Autor:in  Interview mit Professor Dr. Peter Ruhwedel
erschienen in: NewWork Experience  hier 

9. Wechselwelle: Je jünger desto unzufriedener.

——————–
Themen: #ZukunftGestalten #CulturalFit #BesserMacher #TalentPipeline #Recruitment
——————–
Bei den 18 bis 24-Jährigen sind es 43 Prozent, die sich einen neuen Job suchen wollen, so eine Umfrage von Monster in Zusammenarbeit mit YouGov.

Wird eine drohende Kündigungswelle auch in Deutschland zur Sorge deutscher Arbeitgebender?

Eine Umfrage des Jobportals Monster in Zusammenarbeit mit YouGov** unter 2.052 Deutschen ab 18 Jahren, davon 1.017 Erwerbstätige, zeigt: Bei jeder oder jedem Dritten Berufstätigen (32 Prozent) ist der Wunsch nach beruflicher Veränderung während der Pandemie größer geworden. 24 Prozent dieser Befragten gaben an, dass die Pandemie die Bindung zum aktuellen Unternehmen negativ beeinflusst hat.

Autor:in Helge Weinberg 
erschienen in: HR Journal hier @HR JOURNAL

10. Diversity wird akzeptiert, aber wenig aktiv gefördert

——————–
Themen: #Diversity #Management #Vielfalt #Strategie #Arbeitsmarkt #Inclusion
——————–

Immer mehr Mitarbeitende und Führungskräfte empfinden Vielfalt innerhalb der Belegschaft als positiv. Auf diese Haltung folgen allerdings vielerorts wenig Taten.

Die positive Grundhaltung ist da, doch die Taten fehlen oftmals. Die Mehrheit der Beschäftigten sieht diverse Teams zwar als etwas Normales an. Doch nur ein Viertel der Arbeitgeber fördert aktiv Vielfalt in seinem Unternehmen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsunternehmens Appinio, die vom HR-Software-Anbieter Cegid in Auftrag gegeben wurde.

Autor:in Lena Onderka
erschienen in: Personalwirtschaft.de  hier

Talentfinder Magazin - Abschnitt 4 - Icon

TALENTFINDER.NEWS – LEARNING & EVENTS
#TRAINING #WORKSHOP #EVENTS #HREVENTS #SESSION #WEBINAR #ONLINEKURS #MEETING #LIVE

———————————————-

11. Das Programm des HR Innovation Day 2022 – Mit HR Unternehmen besser machen – 11. Juni 2022

——————–
Themen: #CooleEvents #Live #HR #HRInnoDay22 #Event #Learnings #BesserMacher #Leipzig
——————–

Es ist soweit – diese Woche Samstag findet es statt und wir treffen uns wieder ganz normal, live, persönlich und in Farbe zu unserem Lieblingsevent in Leipzig, dem HR Innovation Day 2022.  Er wird organisiert von Prof. Peter M. Wald. Es ist jedes Mal ein Feuerwerk von HR-Inspiration und ein Line-up, das es richtig viel Brainfood für alle hat:
Stephanie NowickiCharles Jennings,  Henrik Zaborowski Marie Friedrich (she/her)Tobias GrosseKristin MorgensternLydia ZillmannLisanne MetzPhilipp SchuchIrg Torben BührerGuido Zander – und Barbara Braehmer.

Empfehlenswert sind besonders die Abwechslung zwischen Keynotes und richtige Praxis-Workshops zum Mitmachen gibt – jeder findet etwas zum Lernen. Leider hat man aufgrund der spannenden Themenvielfalt grundsätzlich die Wahl der Qual, in einem sehr umfassenden Programm mit spannenden Themen. Und jetzt ist das Programm bekannt, Prof. Peter M. Wald hat es ausführlich auf seinem Blog vorgestellt.

Autor:in Peter Wald @PeterMWald
erschienen im Leipziger-HRM-Blog hier

12. NÄCHSTER LIVE-ONLINE WORKSHOP: “ACTIVE SOURCING FÜR FORTGESCHRITTENE” – 20.06.  9 -17 Uhr

——————–
Themen: #Sourcing #ActiveSourcing  #SourcingProzess #SourcingErfolg #SourcingBibliothek #BestPractice
——————–

In diesem LIVE- ONLINE – PRAXIS-WORKSHOP für ACTIVE FORTGESCHRITTENE lernen Sie Strategien & Profi-Methoden, wie Sie effizient und gezielt Kandidaten.

WELCHE FRAGEN BEANTWORTET DIESER WORKSHOP FÜR SOURCING FORTGESCHRITTENE?

  • Wie nütze ich Social und das bzw. die Suchmaschinen effektiver, um die besten Talente zu finden?
  • Wie finde ich heraus, wo meine besten Kandidaten sind und welche Portale hilfreich sind?
  • Wie kann ich meinen Zeitaufwand durch einen effizienten Sourcing Prozess minimieren?
  • Wie nütze ich die Power von Google gezielt, um die richtigen Informationen zu finden.
  • Wie baue ich mit einfachen Mitteln einen Talent Pipline und einen Talent Pool auf und aus.

ZUSATZVORTEILE FÜR SIE ALS TEILNEHMER DES FORTGESCHRITTENEN TRAININGS:
Ihre Buchung des Tages-Praxis-Trainings enthält die beiden Onlinekurse:

1. Zur Vorbereitung des Live-Trainings schalten wir Sie frei für die 90 Minuten des Online-Trainings:
Mehr Effizienz durch einen strukturierten Active Sourcing Prozess. 

2. Zur Nachbereitung des Trainings erhalten Sie Zugang zum beliebten Online-Training der coolen kostenlosen Sourcing Tools (90 Minuten):
Die besten Chrome Extensions für das Active Sourcing 

What-is-in-it-for-me: 7 Stunden Praxis-Knowhow Workshow und Recording, Worksheets und Checklisten zum Download und Teilnahme-Zertifikat.

Trainer:in Barbara Braehmer @barbarabraehmer
Mehr Informationen: Intercessio Academy hier 

Falls Sie einen guten Artikel, eine wichtige Information oder einen Blogpost für Talentfinder gelesen haben, den andere ebenso wissen sollten und vielleicht verpasst haben: Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge und werden Sie gern im Gegenzug auch bei der Veröffentlich im Talentfinder Magazin als Empfehler:in nennen. Im Namen der Talentfinder Community und von uns im Voraus Danke für Ihre Mithilfe!

HAPPY RECRUITING UND SOURCING!

    Hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?
    Hier können Sie sich in die Liste für Blogupdates eintragen:

    Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).