Die innovative Talent2063 ist ein neues und ganz anderes Veranstaltungsformat: Hier stehen die Teilnehmer im Fokus – und werden von Experten unterstützt. Es werden die bisher eher passiven Strukturen (nur Zuhören und Fragen stellen) zu Gunsten der persönliche Lernreise der 100 Teilnehmer aufgebrochen. Auf diesem Weg ist die Talent2063, die am 12. März 2020 in Hannover stattfindet, die erste echte „Social Learning“-Unkonferenz zum Thema Personalgewinnung, bei der die Umsetzung des Gelernten durch Transformation das Ziel ist. Wie wir das erreichen und warum wir dieses innovative Format gewählt haben, erkläre ich in diesem Blogartikel.

Der Ursprung der Talent2063

Meine persönliche Überzeugung ist, dass die eigentlichen Experten zur Planung der Zukunft der Personalgewinnung, diejenigen sind, die sie auch leben werden: Die Praktiker. Natürlich gibt es in jeder Disziplin fachliche Experten. So entstand ein Konzept einer Veranstaltung, in der beide direkt mit einander an dieser Zukunft der Personalgewinnung und den Möglichkeiten der Gestaltung zusammen arbeiten können. Ziel war es einen Experimentierraum zu schaffen, in dem man sicher, aber gezielt diskutieren und arbeiten, aber auch etwas entwickeln und voneinander lernen kann.

Allein es fehlte der Name. Und so kamen wir auf die Serie Space 2063. Sie spielt in einer Zukunft, in der der Mensch mit Hilfe von hybriden Mensch-Maschine-Verbindungen gegen AI gewonnen hat. Doch sie haben sich ein neues Problem geschaffen: Diese hybriden Mensch-Maschine-Verbindungen, die in kein Muster passen. Viele kennen das Problem aus anderen Filmen wie I, Robot oder der schwedischen Serie Real Humans.

 

Die Ausgangslage – warum dieses neue Format nur der Anfang ist

Doch aktuell wird bezogen auf die Zukunftsgestaltung nur viel geredet, angekündigt, besprochen, verworfen – und so wenig umgesetzt. Es ist höchste Zeit sich der Realität zu stellen. Denn die Wahrheit ist: Jedes Jahr steigt die Veränderungsgeschwindigkeit, die Zahl der unbesetzten Stellen und damit der Fachkräftemangel. Dazu kommen die gesellschaftlichen Ströme und in den nächsten 10 Jahren wird die große Gruppe der pflichtbewußten Boomer die Workforce verlassen und eine ungeheure Lücken reißen.  Die kommenden Megatrends der Personalgewinnung haben bereits eingesetzt (hier mehr). Und sie fordern bereits heute nachhaltiges und langfristiges Vorausdenken, Planen und Handeln. Die Gewinner-Unternehmen der Zukunft werden diejenigen sein, die sich erfolgreich diesen Trends stellen und deren Mitarbeiter mutig um- und vorausdenken – und dann handeln.

Das Millenial Mindset ändert bereits unsere Arbeitswelt und New Work

Dazu kommt, dass heute die Millenials bzw. diejenigen mit einem solchen Mindset die Entscheidungträger ( hier mehr),  den größten Teil der Workforce ausmachen. Und die von den Boomern geschaffene Welt nachhaltig verändern. (hier mehr)  Und sie wünschen sich Veranstaltungsformate mit einem anderen Zuschnitt:

  • Die Teilnehmer möchten mehr Kontrolle über die Meeting-Inhalte und Agenda
  • und sie möchten sich einbringen und selbst erleben
  • Und sie möchten in Meetings bzw. Veranstaltungen „zielgerichtete“ Erfahrungen machen

Das neue Social Learning Format der Talent2063 verbindet 

Mit dem Veranstaltungsformat der Talent2063 haben wir auch diesem Übergang in einem sicheren Experimentierraum mit Praxisfokus geschaffen. Sie lernen neue Ideen kennen, die die Zukunft der Personalgewinnung gestalten werden und die Teilnehmer gehen auf eine Lernreise, bei der sie aktiv in die Entwicklung dieser Ideen eingebunden sind. Das Wichtigste ist der Social Learning Effekt der Zeit und Raum, aber den Fokus bietet, dass man gemeinsam darüber spricht, wie man die Zukunft heute bereits vorbereiten kann.  Diese Kommunikation wird moderiert, so dass alle neue, wirksame Wege des Austausches kennen lernen und üben können, die großen Spaß machen.

Wie funktioniert das Format der Talent2063 genau?

Angewendet wird das bewährte, aber in HR neue Format des „Event-Stormings“ (Hier mehr), das einen sicheren Experimentierraum mit Praxisfokus bietet. Dieses agile Format funktioniert wie Reverse-Engineering: Ein Ergebnis, das man erreichen möchte, wird spielerisch und mit Spaß diskutiert. Es ermöglicht so die mutige Ideenentwicklung, um das Ziel zu erreichen.

Wie ist der Ablauf der Talent2063?

Die innovative Unkonferenz ist in 4 große Fokusthemen (Sprints) eingeteilt. Diese werden durch Experten-Keynotes eingeleitet und dann von den Teilnehmern in verschiedenen Sessions mit Ergebnisorientierung ausführlich diskutiert.

Alle Sessions werden durch erfahrene Facilitatoren (Moderatoren) begleitet. Die Findings jeder Sessions werden nach dieser Diskussion vor allen Talent2063-Teilnehmern präsentiert und dort an einer Timeline-Wall festgehalten. So entsteht ein einzigartige Lernreise, und ein Überblick nicht nur der Möglichkeiten, Meinungen, Ergebnisse, sondern auch Lösungsvorschläge. (die Agenda finden Sie hier)

Die Themen der Keynotes und damit der Sprints sind:

SPRINT 1: Welche Fragen musst du heute schon stellen, damit in Zukunft der Personalgewinnung zu gestalten?

(Wir konnten wir den Experten Henrik Zabrowoski für diese Keynote  als Facilitator gewinnen)

SPRINT 2: Wieviel Mensch verträgt die Zukunft der Personalgewinnung – wer wird sie tatsächlich durchführen?

SPRINT 3: Perspektivwechsel mit Empathie – wie planen Talente im Jahr 2063 Karrieren oder suchen einen Job?

SPRINT 4: Wird eine nachhaltige Zukunft der Personalgewinnung nur noch mit langfristigen Talent Management Strategien gehen?

Wir suchen gleichgesinnte #AndersMacher #Bessermacher und #Zukunftgestalter  – sind Sie dabei?

Je mehr unterschiedliche Meinungen wir auf der Talent2063 hören können, aus den unterschiedlichsten Bereichen der Personalgewinnung, von Personalmarketing, Employer Branding, Recruiting, Personalentwicklung, Sourcing und Strategie-Bereichen, umso mehr werden alle lernen. Auch der Austausch zwischen den Experten und Praktikern wird helfen, zu Lösungen zu kommen.

Hier gibt es mehr Infos zur Talent2063:

Social Learning Event Talent2063 - 12. März 2063

Hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?
Hier können Sie sich in die Liste für Blogupdates eintragen:

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).