Sie sind vorbei, die Feiertage – dafür haben für die ersten Bundesländer die Sommerferien begonnen. Bei den Posts hat man das gar nicht gemerkt – so viel war los, es war gar nicht einfach die “wichtigsten” herauszupicken dieses Mal. Damit Sie diese wichtigen Personalgewinnungs-Infos der letzten Woche der KW 25 nicht verpassen, haben wir die Infos, Podcasts, Videos und Events wieder zu den wöchentlichen TALENTFINDER. NEWS  für Sie zusammengefasst. Heute mit Beitragsvorschlägen der letzten Woche von Barbara Braehmer, Annika Leutemann und Claudia Franke – viel Spaß beim Lesen!

Inhaltsverzeichnis

TALENTFINDER.NEWS

TALENTFINDER GEDANKENFUTTER und DOINGGOODIES
PRAKTISCHE PERSONALGEWINNUNGS NEWS UND INFOS 
-ZUSAMMENGEFASST FÜR SIE VOM INTERCESSIO TEAM-
FALLS DIE DIESE VIELLEICHT VERPASST HABEN

———————————————-

Intercessio Talentfinder Magazin - Abschnitt 1 - Icon

DOINGGOODIES FÜR TALENTFINDER
#RECRUITINGTIPPS #SOURCINGHACKS #COOLETOOLS
#STELLENANZEIGEN #PERSONALMARKETING #BESSERMACHER

———————————————-

1. Halten “männlich” formulierte Stellenanzeigen Frauen von einer Bewerbung ab?

——————–
Themen: #Personalmarketing #Stellenanzeigen #jobs #Bewerbung #Recruiting
——————–
Henner Knabenreich setzt sich sehr detailliert damit auseinander, ob Formulierungen in Stellenanzeigen tatsächlich einen erheblichen Einfluss darauf haben, wer sich auf eine Stelle bewirbt.

Dazu beschäftigt er sich mit zahlreichen Studien zur Wahrnehmung von geschlechtsspezifischen Formulierungen in Stellenanzeigen. Außerdem stellt sich der Frage, warum Stellenanzeigen häufig “männlich” formuliert sind und ob eine frauenfreundlichere Formulierung dazu führen würde, dass sich auch mehr Frauen auf eine Vakanz bewerben.

Autor:in Henner Knabenreich
erschienen in: Personalmarketing 2.0 hier

2. Warum HR Technologie und Talent Acquisition Technologie zwei Paar Schuhe sind

——————–
Themen: #HRTechnologie #HR #Technologie #TalentAcquisition
——————–
HR und Talent Acquisition sind zwar oft unter demselben Dach organisiert, jedoch sind sie zwei eigenständige Disziplinen mit eigenständigen Mitarbeitenden (HR Spezialisten beziehungsweise Recruiter oder Talent Acquisition Spezialisten). Die Zeiten,  in denen HR das Recruiting noch so nebenbei erledigen konnte, sind längst vorbei – und das wird auch so bleiben.

So unterscheiden sich auch die Tools und Technologien diese beiden eigenständigen Bereiche bzw. Abteilungen Human Resources und Recruiting, auch wenn Sie häufig unter Personal zusammengefasst werden.

Aufgrund der unterschiedlichen aufgaben braucht man auch für beide Bereiche unterschiedliche Tools um erfolgreich die Ziele zu erreichen.

Autor:in Gastautor Raphael Ineichen
erschienen in: HR-Today Blog hier

3. Selbst-Sabotage durch das Shiny-Object-Syndrom im Sourcing: 7 Tipps zur Vermeidung und Überwindung

——————–
Themen: #Sourcing #SourcingExzellenz #SourcingProzess #SourcingEffizienz
——————–
Aufmerksamkeitsdefizite sind in aller Munde. Dass dies auch den Sourcing Erfolg beeinflussen kann, ist wenigen bekannt, doch leider tägliche Praxis. Der falsche Fokus kann auch im Sourcing zum sogenannten Shiny-Object-Syndrom werden.

Dann hindert es Sourcer* daran, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, was vor ihnen ist, da sie von dem abgelenkt werden, was wichtig ist, indem sie Dingen ( sogenannte “glänzenden Objekten” ) nachjagen, die nur oberflächlich wichtiger, neuer oder spannender sind.

In diesem Blogartikel erklärt Barbara Braehmer, was ein Shiny-Object im Sourcing ist und warum das Shiny-Object-Syndrom so störend im Ablauf des Sourcings ist bzw. sogar den Sourcing Erfolg sabotieren kann.

Autor:in: Barbara Braehmer  @barbarabraehmer
erschienen in  Intercessio Blog hier

Intercessio Talentfinder Magazing Abschnitt 2

TALENTFINDER.NEWS – GEDANKENFUTTER 
#RECRUITING #DIGITALRECRUITING #SOCIALRECRUITING
#SOURCING
#MATCHING #JOBINTERVIEWS #BESTPRACTICE

———————————————-

4. Don’t let job titles dictate career pathways [In Englisch]

——————–
Themen: #Recruiting #ITRecruiting #Fachkräftemangel #TechRecruiting
——————–

Seit 2013 wird diskutiert ob die Auswahl anhand von Jobtiteln Arbeitgeber daran hindert, genau die passenden Talente für offene Vakanzen finden, die sie suchen. Wenn im Recruiting mehr die geforderten Skills und ein Cultural Fit im Fokus stehen, dann werden Arbeitgeber viel eher eine diverse Belegschaft aufbauen. Der Beitrag beschäftigt sich mit den Gründen.

Die Konvention, Mitarbeiter auf der Grundlage von Berufsbezeichnungen einzustellen und zu befördern, hält Unternehmen zurück. Indem sie sich mehr auf die Aufgaben konzentrieren, die erfüllt werden müssen, und die Teamstärken ausspielen, werden Arbeitgeber die Früchte einer vielfältigeren Belegschaft ernten, die bleiben möchte.

Autor:in Lauren Roberts
erschienen in: HRZone hier

5. Wie frech darf Personalmarketing sein?

——————–
Themen: #Personalmarketing #Frechmut #Recruiting #Personalgewinnung
——————–

Um als Arbeitgeber aufzufallen, reicht eine durchschnittliche Stellenanzeige längst nicht mehr aus. Unternehmen müssen heute mehr wagen, um ihre Chancen auf gutes Fachpersonal zu erhöhen.

Die ausgefallenen Recruiting Kampagnen stoßen jedoch nicht immer nur auf Zuspruch. Doch wagemutige Personalmarketingkampagnen können mitunter auch für Empörung statt für Begeisterung sorgen.

In diesem Artikel wird die Frage diskutiert, wie weit Unternehmen im Personalmarketing gehen können, ohne dabei Talente abzuschrecken.

Autor:in Gastautor Petra Walther
erschienen in: Human Resource Manager hier 

6. Five Skills to Look for When Hiring Technical Recruiters [in Englisch]

——————–
Themen: #ITRecruiting #Recruiting #TechRecruiting #ITFachkräfte
——————–

Im War for Talents sind besonders IT-Fachkräfte gefragt, was dazu führt, dass die Nachfrage nach Recruiter:innen mit technischen Verständnis auch immer größer wird. Wenn Sie auch planen, ihr Team mit IT-Recruiter:innen zu erweitern, gibt es hier eine Übersicht, nach welchen ausschlaggebenden Skills Sie Ausschau halten sollten.

Autor:in Sophia Baik
erschienen in: Recruitingdaily hier

Intercessio Talentfinder Magazing Abschnitt 3

TALENTFINDER.NEWS – NON-HR INSPIRATIONEN
#SOCIALMEDIA #SUCHMASCHINENWISSEN #AGILE #NEWWORK #AI #KI #DIVERSITY #BIAS #PSYCHOLOGIE

———————————————-

7. Sind Remote Jobs die Zukunft? LinkedIns Einblicke in Remote-Stellenausschreibung und Kirsten Heller von Virtual Identity im Interview

——————–
Themen: #Arbeitsmarkt #Trends #Personalarbeit #Wirtschaftspolitik
——————–

Während der Corona-Pandemie haben sich viele Arbeitnehmer*innen daran gewöhnt von zu Hause zu arbeiten. Für die Zukunft legen sie daher Wert auf einen ortsunabhängigen Arbeitsplatz.

Auch Unternehmen erkennen zunehmend die Vorteile von Remote Jobs, besonders im War for Talents. Für wen eine ortsunabhängige Tätigkeit möglich ist, hängt vor allem von der Branche ab.

Autor:in Gastautorin Larissa Ceccio
erschienen in:  Onlinemarketing.de  hier 

8. Glücklich, aber unglücklich

——————–
Themen: #Impact #Lebensglück #Retention #JobZufriedenheit #Zufriedenheit
——————–
Im Gallup-Bericht „State of the Global Workplace 2022“ wurden Arbeitnehmende befragt u.a. zu den Themen Stress, Lebenszufriedenheit, Arbeitsmarkt und emotionale Bindung. Die Ergebnisse sind weniger erfreulich: Die Beschäftigten in Europa gehören demnach zu den glücklichsten Menschen der Welt, sind jedoch am unzufriedensten mit der am Arbeitsplatz erlebten Führung.

In Bezug auf emotionale Bindung zum Arbeitgeber verzeichnet Europa den weltweit niedrigsten Wert und über die Hälfte der deutschen Arbeitnehmenden finden, es sei eine gute Zeit für einen Arbeitgeberwechsel.

Autor:in  Content-Team Datakontext GmbH
erschienen in: hr performance hier 

9. Belohnungsstudie 2022: Mitarbeiterbenefits werden im Recruiting wichtiger

——————–
Themen: #Mitarbeiterbenefits #Mitarbeiterbindung #Recruiting #Retention #EmployerBranding
——————–

Rund 1.700 Personalverantwortliche & Geschäftsführer:innen wurden in Deutschland nach der Wichtigkeit von Zusatzleistungen zum Gehalt von BONAGO zwischen November 2021 und März 2022 befragt und welche Benefit-Strategien sie nutzen. Die Belohnungsstudie wurde gemeinsam mit der Hochschule Fresenius entwickelt und in diesem Jahr von Wollmilchsau unterstützt.

Dabei kam auch raus, dass Benefits ebenso immer wichtiger als Bestandteil von Employer Branding und Recruiting werden. Die konkreten Ergebnisse werden von Hedda Nier (Wollmilchsau) beschrieben.

Autor:in  Hedda Nier
erschienen in: Wollmilchsau Blog  hier

Talentfinder Magazin - Abschnitt 4 - Icon

TALENTFINDER.NEWS – LEARNING & EVENTS
#TRAINING #WORKSHOP #EVENTS #HREVENTS #SESSION #WEBINAR #ONLINEKURS #MEETING #LIVE

———————————————-

10. NÄCHSTE OFFENE TAGES-TRAININGS BZW. LIVE-ONLINE WORKSHOPS: “ACTIVE SOURCING FORTGESCHRITTENE” 

——————–
Themen: #Sourcing #ActiveSourcing  #SourcingProzess #SourcingErfolg #SourcingBibliothek #BestPractice
——————–

Die kommenden Termine für die offenen PRAXIS-WORKSHOPS für ACTIVE FORTGESCHRITTENE:

ACTIVE SOURCING FORTGESCHRITTENE – 25.7.2022 – Live

ACTIVE SOURCING FORTGESCHRITTENE – 29.8.2022 – Live

In diesem lernen Sie Strategien & Profi-Methoden, wie Sie effizient und gezielt Kandidaten finden.

ZUSATZVORTEILE FÜR SIE ALS TEILNEHMER DES FORTGESCHRITTENEN TRAININGS:
Ihre Buchung des Tages-Praxis-Trainings enthält die beiden Onlinekurse:

1. Zur Vorbereitung des Live-Trainings schalten wir Sie frei für die 90 Minuten des Online-Trainings:
Mehr Effizienz durch einen strukturierten Active Sourcing Prozess. 

2. Zur Nachbereitung des Trainings erhalten Sie Zugang zum beliebten Online-Training der coolen kostenlosen Sourcing Tools (90 Minuten):
Die besten Chrome Extensions für das Active Sourcing 

What-is-in-it-for-me: 7 Stunden Praxis-Knowhow Workshow und Recording, Worksheets und Checklisten zum Download und Teilnahme-Zertifikat.

Trainer:in Barbara Braehmer @barbarabraehmer
Mehr Informationen: Intercessio Academy hier 

 —————- ZUSATZINFO——————-

 Dieses Training ist als Inhouse Training buchbar.

 Sprechen Sie uns an – wir passen es gern an Ihre Situation an. 

Falls Sie einen guten Artikel, eine wichtige Information oder einen Blogpost für Talentfinder gelesen haben, den andere ebenso wissen sollten und vielleicht verpasst haben: Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge und werden Sie gern im Gegenzug auch bei der Veröffentlich im Talentfinder Magazin als Empfehler:in nennen. Im Namen der Talentfinder Community und von uns im Voraus Danke für Ihre Mithilfe!

HAPPY RECRUITING UND SOURCING!

    Hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?
    Hier können Sie sich in die Liste für Blogupdates eintragen:

    Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).