Die Digitalisierung transformiert auch das Recruiting – aber nicht überall in gleicher Form, Intensität und Umfang. Während sich parallel auch der Personalmarkt ununterbrochen weiterentwickelt, hier eine neue Jobbörse entsteht und dort sich wieder eine Social Media Plattformen umstrukturiert, entwickeln innovative IT-ler immer mehr HR und Recruiting Tools. Die damit verbundenen, neuen Prozesse im Online-Recruiting, kann ein beruflich eingebundener, aktiver Recruiter kaum noch on-the Job nachzuhalten, um zu erkennen, was für sein Problem wirklich wirksam ist.

Kommt es zum zwar oft nur punktuellen Fachkräftemangel, wird es für Linienverantwortliche Recruiter aus Unternehmen, Beratung und Vermittlung schwer, sicher zu sagen, welche Tool oder welche Methode Abhilfe schaffen. Selbst ein moderner Recruiter, der schon viel weiß und sich in den grundsätzlichen Social Recruiting Verfahren und  vielleicht sogar auch in proaktiven Suchen in Social Media Portalen auskennt, kann an seine Grenzen kommen. Beispielsweise werden genug Kandidaten gefunden, aber die gewünschten reagieren nicht. Oder der Recruiter oder beauftragte Dienstleister findet nur eine winzig kleine Zahl Kandidaten.

Tandem Recruiting transformiert ganz pragmatisch

Tandem Recruiting ist ein neuer, innovativer und entkomplizierender Recruiting Service. Er ist die Verbindung von Training, Coaching und vor allem Doing. Da dies online geschieht, ist es schnell und flexibel. Kurz: In der digitalen Fachsprache ist Tandem Recruiting ein ‚agiler Recruiting Service mit Fokus auf Enabling‘.

Es hat somit zwei Ziele: Den Kunden so zu unterstützen, dass er in die Lage versetzt wird, das entstandene Hindernis bzw. Problem zu überwinden. Idealerweise so, dass er dieselbe Aufgabe in Zukunft alleine lösen kann. Dies wird ganz pragmatisch umgesetzt – in gemeinsamen aktiven Recruiting Sitzungen per Webkonferenz und flexiblem Online-Zusammenarbeiten (Collaboration). Das Knowhow des serviceerbringenden Beraters kann auf diese Weise punktuell dort eingebracht, eingesetzt oder übertragen werden, wo nicht nur die helfende Hand fehlt, sondern auch das entsprechende Wissen oder Knowhow.

Tandem Recruiting ist ein Enabeling Service

Der Auftraggeber hat den Vorteil, dass er die Übersicht und die Verantwortung behält. Er muss nicht ganze Projekte vergeben, sondern kann sich dort Support holen, wo er diesen braucht. Er lernt entweder durch Mitmachen oder durch Beobachten. Tandem Recruiting zeichnet sich durch besondere Flexibilität und Knowhow Ansprüche an den Berater aus und ist ein ‚agiles‘, aber besonders effizientes Serviceinstrument.

Tandem Recruiting – die Vorteile für Pragmatiker

Der Kunde bucht sich mit dem Tandem Recruiting Service das Knowhow, das Wissen und die Trainingskompetenz seiner Berater hinzu. Aber muss nicht einen Interims Manager bezahlen und keine Service Produkte von der Stange akzeptieren, auch muss er den Recruiting-Prozess nicht unterbrechen.

Welches Wissen beim Dienstleister setzt das Tandem Recruiting voraus?

Voraussetzung sind Talent bzw. Active Sourcing Kenntnisse der modernen Verfahren des agilen Projektmanagements, Trainings und Coachings Knowhow. Hierbei ist ‚agile‘ kein Modewort, das das Wort Flexibilität ersetzt. Sondern es kommt aus der heutigen IT-Welt und kennzeichnet im digitalen Wandel nun auch die Anpassungprozesse anderer Fachbereiche, die während laufendem Business nötig sind, um wieder auf Zielkurs zu kommen. Wikipedia definiert: ‚Agile Softwareentwicklung versucht mit geringem bürokratischen Aufwand, wenigen Regeln und meist einem iterativen Vorgehen auszukommen.‘ (Quelle: Wikipedia.de – http://de.wikipedia.org/wiki/Agile_Softwareentwicklung )

Und genau das tut Tandem Recruiting auch, oder besser: Der begleitende, beratende Profi hilft dem aktiven Recruitern, auf unkomplizierte Weise, punktuell, unbürokratisch und damit flexibel.

Weitere Einsatzmöglichkeiten des Tandem Recruiting

Viele dann problematischen Recruiting Projekte kommen nur alle 2-3 Jahre vor, oft sogar noch seltener. Dafür das Tool und Methoden Knowhow in der schnell drehenden Online-Welt so up-to-date zu halten, dass man nicht von Personalbeschaffungsproblemen betroffen ist, wird jedes Jahr schwerer. Gibt man das Projekt raus – hat man vielleicht Kandidaten, aber kann diese Kompetenz nicht in die eigene Recruiting Strategie einbauen. Und das Wissen ist oft ein enorm wichtiger Wettbewerbsvorteil

Tandem Recruiting hilft auch nach einem Social Recruiting oder einem Active Sourcing Training, den Praxistransfer zu sichern. Trainings fern des Arbeitsplatzes haben vielfach das Problem, dass dieses Wissen allgemein gehalten ist, aber erst durch Übung zu Knowhow wird und damit sitzt. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass auch Sourcing oder Social Recruiting Teams, in denen ein Profi praktisch ‚vormacht‘, die Effizienz und im Recruiting damit auch die Besetzungsrate deutlich steigert. Tandem Recruiting kann hier diesen Profi ersetzen und induktiv wirken.

 

Happy Recruiting!

    Hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?
    Hier können Sie sich in die Liste für Blogupdates eintragen:

    Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).