Sourcer sind praktisch und scrollen lieber als dass sie durch die Active Sourcing Ergebnisse in Google blättern. Doch viele denken, daß das Scrollen nicht geht: Man hat sich an das Klicken durch die einzelnen Seiten gewöhnt. Aber es geht! Und sogar einfach und kostenlos – mit einer kleinen Erweiterung (Extension) für den Google Chrome Browser. Diese kann man sogar an- und ausschalten, falls man lieber blättert.

Wozu braucht man unendliches Scrollen in Google?

Sie kennen die Aussage, dass niemand auf Google Seite 2 geht, sondern alle auf Seite 1 bleiben. Das gilt überhaupt nicht für Sourcer, die Google nützen, um Ihren Sourcing Prozess vorzubereiten oder um Kandidaten zu finden. Wer sourct, möchte sich sehr gern schon mit der ersten Ergebnisliste eine schnelle Übersicht verschaffen, ob der Suchansatz richtig war. Das ist einfach in den Business Social Media Portalen XING und LinkedIn, weil diese dafür gemachte Ergebnislisten haben. Aber es ist mühevoll und zeitraubend in Google, weil man blättern muss und auf die einzelnen Seiten klicken – sich ebenso einzeln wieder zurückhangeln muss:

Kleine Ursache große Wirkung

 

Es geht aber auch anders: Scrollen mit gInfinity 

Wenn Sie in den Chrome Browser die kostenlose Erweiterung gInfinity (hier klicken) einrichten, können Scrollen. Leider funktioniert diese Erweiterung nur im Google Chrome Browser – sie wurde speziell für diesen Browser programmiert. Sie arbeitet so, dass Google nach der Installation zuerst 20 Ergebnisse anzeigt. Wenn Sie danach mit der Maus weiterziehen, addiert diese Extension weiter 20 Ergebnisse der nächste Seite einfach unten nach den bisherigen Ergebnissen, nachdem zusätzlich ein buntes „Page X“ (die Zahl der addierten Seite) anzeigt wird. Dies sieht dann genau nach 20 Google Ergebnissen von einer Seite 3 auf die Seite 4 so aus:

Kleine Ursache große Wirkung

Active Sourcing mit Google ist einfacher mit der Scroll-Erweiterung!

Heute ist es so, dass viele Suchen in den Social Media Portalen durch die Semantischen Suchalgorithmen der Social Media Portale eingeschränkte Ergebnisse anzeigen oder sogar eben aus diesen systemtechnischen Gründen nicht mehr funktionieren. Dennoch sind die Userprofile da – und es gibt eine Möglichkeit, die öffentlichen Profile via Google zu finden.

Die Sourcing-Methode Röntgentechnik mit dem Booleschen Feldkommando site: macht es (legal!) möglich, öffentliche Profile mit Google zu suchen und zu finden. Und um das Röntgen bzw. auch X-Ray Sourcing effizient durchzuführen hilft die Möglichkeit, Google Ergebnisse zu scrollen sehr. Wir haben Ihnen in unserem Blogartikel „Was ist die X-Ray Suche oder Röntgen-Methode? – Active Sourcing Methoden kurz erklärt, wie das geht.

Installation von Chrome Erweiterung gInfinity

Um das unendliche Scrollen in Google nützen zu können müssen Sie den Chrome Browser aufrufen. Dann müssen Sie auf folgenden Link für die kostenlose Erweiterung gInfinity klickenSie sind nun im Google Chrome Erweiterungen und Add-on Shop. Sie müssen nun auf den Link „Hinzufügen“ klicken und den weiteren Anweisungen folgen. Dieses ist eine kostenlose Erweiterung, die eine kluger Kopf (Thomas Ardalfür die Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt hat und sogar ein Video gemacht hat, wie man diese Hilfe installiert:

Zusammenfassung

Sie werden feststellen: Scrollen in Google ist nicht nur für das Sourcing sehr praktisch. Sie werden nun auch wenn nach Recruiting Themen oder privaten Fragen googlen sehr viel öfter auf die Seite 2 wechseln, weil es durch das Scrolling Tool sehr viel einfacher ist. Infinity Scroll können diejenigen, die sonst lieber blättern, aber auch jederzeit wieder ausschalten. Und zwar ohne es deinstallieren zu müssen. Das geht so: Sie klicken einfach im Google Chrome Browser ganz oben rechts auf die drei kleinen Punkte und dann auf Einstellungen und danach auf Erweiterungen. Es geht aber auch direkt: Einfach chrome://extensions/ in die Browserzeile eingeben und nach der Erweiterung suchen und sie ausschalten! Umgekehrt können Sie sie dann auch wieder anschalten.

HAPPY RECRUITING & SOURCING!

Hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?
Hier können Sie sich in die Liste für Blogupdates eintragen:

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).