Sicher kennen Sie Linkedin, wahrscheinlich haben Sie dort einen Account –  aber nutzen Sie das volle Potential und die Möglichkeiten des LinkedIn Profils? Wenn jemand Sie kennen lernt oder zum Beispiel mit Ihnen in Kontakt treten möchte, ob als Recruiter oder Privatperson, wird dieser potentielle neue Kontakt nicht selten versuchen Informationen über Sie einzuholen. Und damit Googeln – wie Studien uns bestätigen, machen das bereits 70-80 % aller Kandidaten im Laufe des Bewerbungsprozesses. Gehen wir davon aus, dass es bei potentiellen Kandidaten ähnlich hohe Zahlen sind.

Was im Web steht, ist wahr?

Heute ist für viele Menschen, das was sie im Web finden, die Reputation eines anderen Menschen. Ihr Online-Profil zu pflegen, ist also das Management Ihres guten Rufs  und besonders im Recruiting und Sourcing die Basis Ihres beruflichen Erfolgs. In einer Welt, in der wir mit Informationen überflutet werden, neigen wir alle dazu, uns einerseits auf Gewohnheiten zu verlassen und andererseits auf das was andere tun. Und diese googeln eben auch.

Das Linkedin Profil – starke Wirkung im Google Algorithmus

Wann haben Sie sich selbst das letzte Mal gegoogelt? Sie sollten das beobachten, denn zum Ende April ein neuer Algorithmus eingeführt worden, der dafür sorgt, dass nicht mobil optimierte Websites abgestraft und abgestuft werden. Und zwar schneller als erwünscht – Xing ist als einer der ersten bekannten Website betroffen und in der Sichtbarkeit abgefallen (und damit Ihr Xing-Profil – hier mehr). LinkedIn hat (im Gegensatz zu Xing) eine optimierte Website. Somit sollten Sie unbedingt darüber nachdenken, bereits jetzt an Ihrem LinkedIn Profil zu arbeiten und es zu optimieren. Es kann folglich schneller passieren, dass auf der Seite 1 nicht das Richtige über Sie gefunden wird, wenn ein Kandidat oder Empfehler googelt – und Sie wissen von sich selbst: Seite 2 sehen sich nur wenige an.

Hier finden Sie 20 Tipps und die zentrale Fragen zur Linkedin Profil Optimierung:

Linkedin Profil Optimierung Checkliste und Infographic by Intercessio 2015

Linkedin Profil für das Recruiter Branding

Bitte denken Sie bei der Optimierung daran, dass es bei Ihrer Linkedin Profil -Erstellung oder -Bearbeitung nicht nur um die Zielgruppe Ihrer Leser, Kandidaten und Empfehler geht, die Sie gezielt suchen oder auch Ihr Profil zufällig finden. Es geht auch um die Positionierung in Suchmaschinen bezüglich der Suchbegriffe, für die Sie gefunden werden wollen. Denn nicht viele Unternehmen haben bereits mobiloptimierte Websites und so ist das Branding als Recruiter eine Top-Lösung bei potentiellen Kandidaten zu punkten, die nach Themen Ihrer Branche, nach Ihrem Unternehmen, nach einem speziellen Beruf googlen. Sie können so die Online-Power des großen Business Netzwerks positiv nützen und Nachteile ausgleichen – gerade Solo-Recruiter und Recruiter von Mittelständler ist eine Linkedin Profil Optimierung sehr anzuraten.

HAPPY RECRUITING!

Hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?
Hier können Sie sich in die Liste für Blogupdates eintragen:

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).