Das unterschiedliche Interesse an den einzelnen Tools unseres Active Sourcing Tool Adventskalender 2016 hat uns sehr überrascht. Sicherlich sollte man besonders zwischen den Feiertagen bezüglich der Ableitung des Interesses aus Zugriffszahlen und Erwähnungen in Social Media etwas warten, aber jetzt schon ist eine deutliche Tendenz erkennbar.

Danke – auch wir haben durch unsere Tool-Parade gelernt

Hatten wir doch gedacht, dass die Tools, die „bares Geld sparen“ und die Nutzung der Freemium Accounts unterstützen wie das Tool Profile Views  (vom 12. Dezember) das Rennen machen, sind es die Tools, die den Sourcern helfen, sich selbst fit zu halten und darzustellen. Und das freut uns sehr, da wir es für sehr wichtig empfinden, dass jeder Sourcer sich auch um sich selbst und nicht nur um Hiring Manager, Kandidaten, Methoden und Tools kümmern sollte. In jedem Fall gab es einen großen Run auf unseren Blog und viele weitere nette Leser und Abonnenten. Wir danken an dieser Stelle auch für das Empfehlen, Liken, die Shares und Retweets unserer Blogposts.

Die Hitparade des Sourcing Tool Adventskalender 2016

Die augenblicklichen beiden Renner sind zwar noch die Themen vom 19. Dezember: Personal Branding Tools für Sourcer und vom 18. Dezember zur Talent Pipeline: Hello Talent. Extrem beliebt sind auch die Wissenstools für Sourcer sowie Tools für Techies am Beispiel AmazingHiring. Doch der letzte Blogartikel vom 24. Dezember: Der Sourcing Arbeitsplatz – Mach’s Dir schön ist in einer Aufholjagd. Es freut uns sehr, dass doch sehr viele unserer internationalen Kollegen durch Klicken mit abstimmen: Wir haben viele Zugriffe außerhalb von DACH aus USA, Frankreich und Großbritannien.

Die 24 Blogposts des Sourcing Tool Adventskalender 2016 (chronologisch)

Nachfolgende listen wir Ihnen in chronologischer Reihenfolge die Blogposts des Sourcing Tool Adventskalender 2016 auf:

  1. 7 Gründe, warum Evernote ein cooles Sourcing Tool ist 
  2. Kleines Tool, große Wirkung – mit gInfinity in Google scrollen statt blättern
  3. Mit dem Linkverkürzer bit.ly in 5 Steps zu magischen Kandidaten Klickraten
  4. Warum gerade effiziente Sourcer Zeitmanagement mit Doodle lieben
  5. Super praktisches Sourcing Tool in der Kontaktphase: Die Chrome Extension Prophet
  6. Sourcing Multitools wie Talentwunder sind Turbolader im Sourcing Prozess
  7. Wie Sie im Sourcing-Workflow mit dem Textretter Lazarus Zeit und Nerven sparen
  8. Da werden Sie echt geholfen: Der Multihighlighter ist ein Effektivitäts-Tool zur Talent-Erkennung
  9. Einfach und schnell die Tool-Übersicht wahren mit dem Extension Manager 
  10. Warum anonymes Suchen und die Private Search für Sourcer so wichtig sind
  11. 3 Gründe, warum das Google Dictionary ein Sourcing Produktivitäts-Tool ist
  12. Welche Rolle spielen Profilbesucher im Active Sourcing? Das praktische Tool Profile Views
  13. Bringen uns Sourcing-Tools etwas, die Email-Adressen finden? Das Tool Hunter
  14. Das Facebook Sourcing-Tool, in das alle Sourcer sich verlieben
  15. Wissensmanagement für Sourcer – welche Wissens-Tools helfen?
  16. So hilft das Tool AmazingHiring beim Talent-Scouting von Techies
  17. Das LanguageTool ist nicht nur in der Kontaktphase eine Arbeitserleichterung
  18. The easy way zu Ihrer Talent Pipeline – das Tool Hello Talent
  19. Die 5 wichtigsten Personal Branding Tools für Sourcer
  20. Welche Web-Suchmaschinen gibt es für das (internationale) Sourcing außer Google?
  21. Die 8 besten Active Sourcing Tools für pragmatische Personalberater
  22. Wie der geniale Multi-Messenger Franz Ihr Mobile Sourcing beschleunigt
  23. Zauberei !? Der X-Ray Hack mit dem Befehl Bang! in der Suchmaschine DuckDuckGo 
  24. Der moderne Sourcing Arbeitsplatz – Machs Dir schön!

Sourcing Tools sind mit Recht beliebt, weil sie weiterhin wichtig sind!

Active Sourcing  Tools sind sehr wichtig für Ihren Sourcing Erfolg – aber wir können nicht oft genug darauf aufmerksam machen: Jedes Tool ist nur so gut wie der User. Zwar wird überall von Robotern geschrieben, gesprochen und gewarnt, die uns die Arbeit angenehm. Und ich bin mir sicher: Viele träumen davon, dieses lästige „Kandidaten-Jagen“ abgeben zu können und sich wieder mehr auf ihre anderen Aufgaben konzentrieren zu können.

Fazit

Aber bleiben wir realistisch: Davon sind wir noch weit entfernt! Und solange wir auf dieses Traum-Tool hoffen, bleibt uns nichts, als alle die vielen großen und kleinen technischen Helferchen und Tools zu orchestrieren. Denn nur so können wir diesen Wettbewerb um die besten Talente gewinnen. Das heißt: Sie müssen lernen die einzelnen Tools zu nützen und dann ebenso lernen, sie zu parallel zu managen. Egal, ob die Anbieter Ihnen versprechen, dass der Einsatz ihrer Tools „intuitiv“ oder „einfach“ geht: Absolut nichts geht heute mehr einfach. Denn diese Tools sind alle mehr oder weniger große und komplexe Softwareprogramme, die nun unser reales Leben beeinflussen. Es nützt nichts, diesen Umstand zu ignorieren oder sich schön zu reden:

Im Web 4.0 (in dem wir uns heute befinden) geht das Managen , genannt ORCHESTRIEREN, nicht mehr intuitiv oder einfach. Sondern nur dadurch, dass Sie sowohl Ihr Verhalten als auch Ihr Denken ändern. Und das ist beides – leider – gar nicht einfach.

Das wäre  doch ein guter Vorsatz für das Jahr 2017?

HAPPY SOURCING!

Hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?
Hier können Sie sich in die Liste für Blogupdates eintragen:

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).