5 praktische Tipps zur X-Ray Technik mit LinkedIn - dann klappt's auch mit dem LinkedIn Update

5 praktische Tipps zur X-Ray Technik mit LinkedIn – dann klappt’s auch mit dem LinkedIn Update

Barbara Braehmer
12. April 2017
ADVANCED
BEGINNERS
PROFIS

Die X-Ray Technik oder auch Röntgen-Technik ist eine besonders wichtige Vorgehensweise des Active Sourcings. Sie nützt die Qualitäten und Vorteile der Suchenmasken von Google oder Bing – die besten Such-Algorithmen, die wir derzeit als Sourcer nutzen können. Mit diesen Top-Suchmaschinen durchforsten wir öffentliche Daten von Website oder Plattformen zum Beispiel von LinkedIn an. Die X-Ray-Technik ist nicht so kompliziert wie sie klingt – wir geben 5 praktische Tipps, damit es auch mit dem LinkedIn Update (besser) klappt.

Warum ist die X-Ray Technik mit LinkedIn so wichtig?

Passwörter kann man mit der X-Ray Technik nicht knacken. Damit ist das Suchen auf diese Weise legal. Aber da das LinkedIn Update eine Optimierung der Profile für Suchmaschinen enthält  und über 90 % der LinkedIn User ihre Profile öffentlich gestellt haben, ist dies eine sehr erfolgsversprechende Sourcing-Technik. Denn durch das komplexe Update von LinkedIn kann der neue Suchalgorithmus von LinkedIn (noch) deutsche Suchbegriffe nur sehr schwer finden. Selbst mit englischen Suchbegriffen ist es nicht einfacher in LinkedIn geworden. Denn durch eine neue Syntax (die Regeln wie der Algorithmus sucht) kann man viele der bisher erfolgreichen Suchketten nun eben nicht mehr mit gleichem guten Ergebnis einsetzen. In unserem letzten Blogartikel Ein LinkedIn Albtraum für Active Sourcer?! – Die 4 wichtigsten Infos zum Update 2017 habe ich beschrieben und zusammengefaßt, was sich für deutschsprachige Active Sourcer geändert hat.

Ok, und wie geht Sourcing mit der X-Ray Technik?

Sie finden eine ausführlichere Beschreibung, was die X-Ray Technik ist in unserem Blogartikel: Was ist die X-Ray Suche oder Röntgen-Methode? – Active Sourcing Methoden kurz erklärt. Super vereinfacht erklärt benützt man also einfach einen Booleschen Befehl, das

Feldkommando site: 

in Google oder Bing und durchsucht damit alle (öffentlichen) Daten einer Website.

Die angewendete Suchkette könnte dann also so starten
site:intercessio.de [Keyword 1] [Keyword 2] 

oder  – es muss nicht immer kompliziert sein – so
site:intercessio.de X-Ray

5 praktische Tipps zur X-Ray Technik mit LinkedIn- X-Ray - Blogposts by Intercessio

Die Suchkette, in die man diesen site:-Befehl einbaut, sollte so geschrieben sein, dass die Suchmaschine, in der man diese Suchkette benützt, diese auch verstehen kann. Ein Tipp: Copy und Paste funktioniert aus XING nur eingeschränkt !

Gezieltes Active Sourcing in Google, (wie) geht das?!

Es gibt dabei zwei Herausforderungen: Erstens man sollte sich bewußt machen, dass man nur öffentlichen Daten finden kann. Und zweitens: Ein Sourcer sollte dazu das Knowhow besitzen, wie man diese semantischen Suchalgorithmen von Google oder Bing steuert. Da diese  nicht für das Active Sourcing geschrieben oder umgeschrieben wurden, ist es hilfreich zu lernen, wie diese Suchmaschinen anders (als XING oder LinkedIn oder Experteer) suchen. Also ein erfolgreicher Sourcer diese Suchmaschine nicht nur durch die richtigen Suchketten (STRINGS-DESIGN), sondern auch die richtige Sourcing-Methodik ( STRING-ABFOLGE)  steuert.

Sorry Bad News: No Syntax-Kenntnisse – No Talents, nur viele Kandidaten(infos)!

Top-Suchmaschinen lernen von den Usern und bleiben nicht stehen, auch das sollte man beachten. Obendrein ändern Google und Bing ihre Syntax (also die Sprache und Regeln der Suche) rein technisch ständig.

Deshalb ist die X-Ray Technik eine Vorgehensweise bei der gilt: Wenn ich GEZIELT Talente FINDEN möchte und nicht zufrieden mit irgendwelchen ähnlichen Infos, Profilen oder irgendwelchen möglichen Kandidaten bin, dann muss ich auch GEZIELT Talente SUCHEN. Alles andere ist Glückssache, die richtig viel und zeitraubende Arbeit werden kann, wenn man lange Ergebnislisten durchzuklickt! 


Das muss doch nicht sein, oder? Warum das so ist und sowie Praxistricks und Techniken, wie Sie diese Semantische Algorithmen nützen, können Sie lernen! Zum Beispiel in unseren Praxis-Trainings Active Sourcing – die nächsten Termine können Sie auf der Website der Intercessio Academy einsehen.



Ok, gibt’s EINFACHE X-Ray – Hacks und Tricks? 

Yepp, keine Sorge, ist alles nicht so schwer – wenn Sie sich eben bewußt machen, dass es auf Ihre STRING ABFOLGE ankommt und NICHT nur auf das STRING DESIGN. Nachfolgend zeigen wir Ihnen als Auszug aus unserem

Praxis-Online-Training Active Sourcing mit LinkedIn
(hier unter Intercessio Academy mehr)

5 Praxis-Tipps/Hacks:

1. LinkedIn X-Ray Technik Tipp:
— URL DER PROFILE —

Es macht in einem semantischen Algorithmus wie Google nicht soviel Sinn das ganze LinkedIn zu röntgen und dann alle ungewollten Ergebnisse zu filtern. Besser ist es, das Verzeichnis gezielt zu durchleuchten, in dem die Profile zu finden sind:

Unser Suchketten – String Tipp:
site: linkedin.com/in
5 praktische Tipps zur X-Ray Technik mit LinkedIn-Beispiel 1

2. LinkedIn X-Ray Technik Tipp:
— ALTE URL —

LinkedIn hat die Verzeichnisse noch nicht alle umgezogen. Diverse Gründe wie Doppelnamen, die nicht zuzuordnen sind, technische Problem oder andere Dinge wie problematisch ausgefüllte Profile sind immer noch im alten Verzeichnis. Und davon nicht wenig, wie Sie in unserem Beispiel sehen.

Unser Suchketten – String Tipp:
site: linkedin.com/pub
5 praktische Tipps zur X-Ray Technik mit LinkedIn-Beispiel 2

3. LinkedIn X-Ray Technik Tipp: 
— LANDES URL —

Nur nach und nach wurden für die einzelnen Länder Unterverzeichnisse angelegt. So stehen heute noch nicht alle, aber die neuen Profile in dem deutschen Verzeichnis. Ebenso gilt dies für Österreich und die Schweiz. Er denkt, er kann mit dem gesamten Linkedin auch automatisch das deutsche Verzeichnis durchsuchen, der irrt hier, denn schon zuvor gab und gibt es einfach auch technische Restriktionen des Algorithmus bzw. der Anzeige, warum man bestimmte deutsche Profile nur im deutschen Linkedin bzw. für jedes Land findet bzw. angezeigt bekommt. Es macht also Sinn, immer extra zu suchen, sonst entgehen Ihnen gute Talente!

Unser Suchketten – String Tipp: 
site: de.linkedin.com/in
site: ch.linkedin.com/in
site: at.linkedin.com/in
5 praktische Tipps zur X-Ray Technik mit LinkedIn-Beispiel 3

4. LinkedIn X-Ray Technik Tipp: 
— ÖFFENTLICHE PROFILE —

Mal unabhängig davon, dass die Linkedin User mehrheitlich ihre Profile öffentlich gestellt haben: Linkedin hat die für XING-gewohnte User seltsam wirkende Grundregel, dass Profile außerhalb des Netzwerkes nicht angezeigt werden. Man sieht dann nur Linkedin Mitglied und oft noch nicht mal das Foto. Haben diese Linkedin User ihr Profil öffentlich gestellt, dann kennt Google den Namen. Ganz ehrlich: Wenn Sie kein großes Netzwerk haben und Experten suchen, dann bringt Ihnen X-Ray mit Google wirklich mehr als ständige einzeln mühevoll nach den Namen zu suchen.

Unser Suchketten – String Tipp:
site: linkedin.com/in

5 praktische Tipps zur X-Ray Technik mit LinkedIn-Beispiel 4

5. LinkedIn X-Ray Technik Tipp: 
— DEUTSCHE  SPRACHE —

Wenn viele Ihrer potentiellen Kandidaten deutschsprachige Titel oder Keywords auf ihrem LinkedIn Profil haben, dann sind Sie augenblicklich in der Problemsituation, dass der neue LinkedIn Algorithmus mit dieser Suche noch überfordert ist. Der Algorithmus muss erst Deutsch lernen (hier mehr im Blogpost Ein LinkedIn Albtraum für Active Sourcer?! – Die 4 wichtigsten Infos zum Update 2017)

Unser Suchketten – String Tipp:
Wenn ein Teil Ihres LinkedIn String so aussieht:
(title:programmer OR title:programmierer OR title:softwareentwickler OR title:developer) [Suchbegriff  1] [Suchbegriff 2]
und Sie keine oder schlechte bzw. wenige Ergebnisse angezeigt bekommen, weil der Algorithmus ein Teil Ihrer Keywords noch nicht in Deutsch erkennt. Dann sollten ist das für Sie einfacher mit der X-Ray Technik durchführen, so zum Beispiel
site:de.linkedin.com/in (programmer OR programmierer OR softwareentwickler OR developer) [Suchbegriff  1] [Suchbegriff 2]

 

 Fazit

Google ist die beste Suchmaschine, der klügste semantische Algorithmus, den wir haben. Tausende von Entwicklern in allen Sprachen arbeiten an dieser Suchmaschine. Man sollte sich nicht durch den einfachen Eingabe-Schlitz auf weißem Hintergrund täuschen lassen. Und glauben, weil man privat ganz gut googeln kann, dass das intuitiv geht: Diese Suchmaschinen kann man steuern, muss aber ihre Regeln kennenlernen. Und das geht mit kluger Sourcing  Methodik und dann sogar schnell und gezielt. Und Sie finden damit andere Talente als der Mainstream, weil Sie den normalen Weg verlassen. Was Ihr Wettbewerbsvorteil sein kann – also ist es den Einsatz wert, oder?


HAPPY SOURCING!

Hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?
Hier können Sie sich in die Liste für Blogupdates eintragen:

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

2018-04-20T18:25:06+00:00

Hinterlassen Sie ein Kommentar

close-link

Hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?
Hier können Sie sich in die Liste für Blogupdates eintragen:

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

close-link