Warum braucht jeder Active Sourcer Notfall-Strings? Da Social Media in ständiger Veränderung ist, passiert es auch dem erfahrensten Sourcer, dass seine ersten und üblichen Waffen im War for Talent plötzlich stumpf werden und alle Basic-Suchbegriffs-Kombinationen keine neuen, guten Kandidaten mehr bringen. Für diesen Fall hat jeder Sourcer – aus Erfahrung – Tricks vermerkt, wie er doch noch schnell und präzise passende Kandidaten finden kann. Hier sind 10 ausgewählte Tipps, die sich immer wieder in der Praxis bewährt haben und Ihnen hoffentlich auch helfen werden:

‚Slides des Webinars: Active Sourcing- Wenn nichts mehr geht – 10 ausgewählte Notfall-Strings ‚? 

10 Notfall-Stings aus dem 1. Hilfe-Set des Profi-Sourcers

Hier sind sie, die wichtigsten String-Gruppen:

1. Umkreissuche

Verlassen Sie sich niemals nur auf das Ortssuchfeld und die Umkreissuche – schon gar nicht, wenn Sie ein Recruitingprojekt haben, in dem gute Kandidaten rar sind. Deshalb versuchen Sie auch alternativ im String selbst zu variieren:

“Köln OR Cologne OR Koeln OR CGN

“Köln“ OR CGN OR Cologne OR Koeln OR “Hürth“ OR Porz OR Poll OR Meschenich OR Hochkirchen OR Rondorf OR “Lövenich“ OR Marsdorf OR Godorf OR Wesseling OR Rodenkirchen OR “Sürth“ OR Ehrenfeld

2. Wildcard und Semantische Suche

Beachten Sie, dass alle Suchmaschinen, ob Xing, LinkedIn oder Google immer mehr mit der Semantischen Suche arbeiten. Die Konsequenz ist, dass die Suchmaschinen anders als gewohnt, immer öfter nicht nur speziell Ihr Keywort suchen und finden, sondern ‚Mitdenken‘. Also auch ähnliche Begriffe suchen – teilweise und abhängig vom Suchbegriff und der Suchmaschine auch bei Anführungszeichen. Je nachdem, wo Sie suchen, sollten Sie sich diese Veränderung zu Nutzen machen und gezielt varieren – und werden automatisch auf andere Kandidaten kommen.

Als Beispiel nennen wir die Xing-Suche (sowohl die ‚Erweitere Suche‘ als auch die Suche des Talentmanagers), die bei folgendem String

Manager* OR “Geschäftsführer*“

nicht mehr zuverlässig alle weiblichen Geschäftsführer und Manager findet. Aber auch nicht so (ohne Anführungszeichen):

Manager* OR “Geschäftsführer“

Da hilft nur eines: Sicherheitshalber immer nochmals einen String schreiben, in dem alle weiblichen Formen abgefragt werden.

Managerin OR “Geschäftsführerin“

Schade, dass das so praktische Zusatzfeld des Talentmanagers derzeit auch nur alle männlichen Formen aus- und einblenden kann (Geschäftsführer, Abteilungsleiter usw). Wäre ein sehr hilfreicher Diversity-Verbesserungsvorschlag (und AGG-konformer) angesichts dessen, dass hier die Semantische Suche leider nicht korrekt alle möglichen Kandidatinnen findet!

3. Tipp-Fehler und Abkürzungen

Unabhängig dazu, dass es offizielle Regeln für Abkürzungen gibt (ein Beispiel) bzw. eine DIN Norm: DIN 5008 und offizielle unterschiedliche Abkürzungen von Berufen gibt (z.B. vom Bundesinstitut für Berufsbildung BIBB)  – menschelt es und hält diese Regeln kaum einer bei persönlichen Social Media Profilen ein.

Mit einer allgemeinen Suche (indem man sich auf die Semantische Suche verläßt):

Ingenieur OR Ing OR Engineer

Ingenieur* OR Ing* OR Engineer*

kann man genauso viele zusätzliche Kandidaten finden wie durch den Versuch alle Rechtschreibfehler, alle Denglisch-Versionen und Abkürzungen abzubilden. Deshalb sollten Sie auch den Einsatz von folgenden Notfall-Strings überlegen:

ingenieur OR ing. OR ing OR engineer OR engineering OR eng OR eng. OR enginer OR engin OR ieng OR “dipl.-ing“ OR “dipl-ing“ OR “diplom-ingenieur“ OR “diplom-ingenieurin“

4. Xing / X-Ray

Die Qualität der Suchergebnisse besonders bei Semantischer Suche ist abhängig von der Suchmaschine. Und die beste ist nun einmal: Google. Selbst wenn diese bei der Röntgentechnik nur öffentliche Profile findet, richtig gemacht und in den richtigen Verzeichnissen gesucht, ist unsere Erfahrung, dass man so immer nochmals zusätzliche, andere Kandidaten erreicht. Je nach Suche sogar bis zu 50% mehr und bessere Talente.

Hier noch ein kleiner aktueller Trick: Noch stehen seit der Profilumstellung von Xing Profile in den beiden unterschiedlichen Verzeichnissen /profile und /profiles. Also macht es Sinn, derzeit immer beide gleichzeitig direkt zu durchsuchen.

site:xing.com/profile OR  site:xing.com/profiles

5. LinkedIn / X-Ray

Was für Xing gilt, gilt noch mehr für LinkedIn: Die Einführung der neuen Suchmaschinengeneration mit dem Namen Voltron von LinkedIn hat nun seit letzten Herbst auch in der deutschen Sprache direkte Auswirkungen auf die Suchergebnisse (hier die Besprechung für die englische Sprache von Glen Cathey / Booleanblackbelt ) .

Besonders ohne Recruiter Account ist das Finden von Kandidaten, die nicht im Netzwerk sind (also auch nicht in dritter Verbindungsebene) durch diesen neuen Suchalgorithmus viel schwerer geworden. So macht es Sinn, zumindest zu testen, ob es noch weitere Kandidaten gibt, indem man sowohl das deutsche als auch das internationale LinkedIn nach Kandidaten mit öffentlichen Profilen von außen durchsucht, z.B. diese Notfall-Strings:

site:de.linkedin.com/pub OR site:linkedin.com/pub

6. LinkedIn / X-Ray / Priorisieren

Eine weitere Auswirkung der Semantischen Suche via Google ist, dass diese im öffentlichen Verzeichnissen /pub selbst nicht alle Kandidaten findet:

site:linkedin.com/pub (ingenieur OR engineer)

Deshalb ist empfehlenswert, dies durch Priorisieren zu testen:

site:linkedin.com (ingenieur OR engineer) -inurl:title -inurl:company -inurl:in -inurl:job -inurl:jobs2 -inurl:dir

In der Regel tauchen andere Kandidaten, meist sogar zusätzliche auf.

7. Twitter: X-Ray

Auf Kandidatensuche sollte man die Informationsquelle Twitter nicht vernachlässigen und dort ebenso nach Talenten fahnden. Dabei macht es Sinn gleich die Job-Posting-Tweets ausschließen:

site:twitter.com inurl:lists -inurl:status -jobs -job –stellenangebot –stellenanzeige

Die Bios der Profile durchsucht man aber besser mit Followerwonk.

8. Hidden Profiles

Bevor Sie aufgeben, sollten Sie Ihre Notfall-Liste möglicher Kandidatenquellen auch noch durchsuchen. Zum Beispiel mit diesen Notfall-Strings:

site:about.me oder

site:visualcv.com

9. Youtube: X-Ray

Dieser Notfall-String hilft besonders auf der Suche nach Ingenieuren und Young-Professionals

site:youtube.com (“video lebenslauf“ OR “video bewerbung“ OR “video resume“ OR “video-resume“  OR “video-lebenslauf“ OR “video-bewerbung“)

10. Alterssuche / Numrange

Numrange funktioniert nicht innerhalb der klassischen Social Media Portalen. Aber oft findet man ja zwar viele Kandidaten durch die Röntgentechnik, aber es dauert zu lange, alle anzuklicken, um herauszufinden, ob sie einer bestimmten Altersgruppe angehören. Hier ein Beispiel wie Numrange etwas helfen kann:

(“CV“ OR Lebenslauf) filetype:pdf (techniker OR netzwerktechniker OR netzwerktechnikerin OR “network specialist“) (Bonn OR Meckenheim OR Beuel OR Rheinbach OR “Bad Godesberg“) 1963..1978 -inurl:job -intitle:jobs –presse

FAZIT

Praktisches und professionelles Active  Sourcing ist ein Knowhow, das man lernen kann und sich nicht nur die Aufgabe erleichtern kann, Kandidaten zu finden. Mit anderen Ansprachetechniken und ein bißchen Netzwerk-Einsatz des Social Recruitings und Sourcings kann man zur alten Recruiting-Effizienz zurückfinden. Dies bedeutet für Personalberater, die Zeit und Kosten für aufwendigen Research zu sparen und für die Linien-Recruiter einen großen Teil der Kosten für Personalberater und –vermittler.

Möchten Sie mehr dazu erfahren? Wir zeigen Ihnen gern in einer kostenlosen Live-Online-Demo, wie das auch für Sie geht. Rufen Sie uns unter 0228-2673420 an oder schreiben ein Mail an hallo@intercessio.de. Sie können auch hier eine solche Live-Demo buchen.

HAPPY SOURCING!

Hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?
Hier können Sie sich in die Liste für Blogupdates eintragen:

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).